Wenn dieser Medientipp nicht korrekt dargestellt wird, klicken Sie bitte auf folgenden Link:
http://medientipps.baobab.at

 

Medientipp BAOBAB KW 26-2017 (26.6.2017 bis 2.7.2017)

BAOBAB wertet jede Woche das Fernseh- und Kinoprogramm nach Filmen zu entwicklungspolitischen Themen aus. Wir stellen diese Filmtipps als wöchentliche kostenlose Serviceleistung zur Verfügung.


Unsere Tipps berücksichtigen Arte, 3sat, ORF 1, ORF 2, ORF III, SRF 1, SRF 2, SRF info, ARD, ZDF, Servus TV und PHOENIX.

 

Unser neuer YouTube Channel bietet von BAOBAB empfohlene internationale Kurzfilme. Viel Spaß beim Sichten der Playlisten!

 

Freundliche Grüße,

Valentin Solder

 
Kinotipps  

Innen Leben

Dokumentation, BEL/LBN/F, 2017, Regie: Philippe Van Leeuw
 

Während draußen der Krieg tobt, verwandelt die resolute Oum Yazan ihre kleine Wohnung in einen sicheren Hafen für Familie und Nachbarn. Verzweifelt versucht sie, zum Schutz der Gemeinschaft den Alltag aufrechtzuerhalten und das Geschehen außerhalb auszublenden. Doch früher oder später muss auch sie die Tür öffnen und die Wirklichkeit hereinlassen.
 

Salzburger Filmkulturzentrum, 26.6, 28.6. - 30.6, 18:40

Moviemento, 28.6., 20:30; 29.6., 18:15

 

 

Fernsehtipps  
dienstag, 27.6

Besessen

Dokumentation, JOR/D, 2015
 

Der Dokumentarfilm der jordanischen Filmemacherin Dalia Al-Kury begibt sich auf Spurensuche nach dem weit verbreiteten, aber tabuisierten Glauben an sogenannte Dschinn, Geistwesen aus vorislamischer Zeit. Ausgangspunkt ist die Ermordung eines vierjährigen jordanischen Mädchens durch ihren Vater, der glaubte, seine kleine Tochter sei von einem solchen Dschinn besessen. Eine verstörende und zugleich faszinierende Reise in das Unterbewusste arabischer Alltagskultur in intimen, traumartigen Bildern.
 

Arte, 0:50 – 2:05

Themenabend IS

Dokumentationen, D/F/BEL, 2016 – 2017

 

Die Terrormiliz IS ruft 2014 das Kalifat aus und taucht den Mittleren Osten in einen nicht enden wollenden Krieg. Auch Europa wird von der Terrorwelle erfasst: Charlie Hebdo, Bataclan, Brüssel, Nizza, München, Berlin. Während der Islamische Staat in Irak und Syrien mehr und mehr an Boden verliert, mehren sich die Anschläge in Europa. THEMA befasst sich mit den internationalen Verbindungen des IS und dessen jüngsten Rekruten - Kindersoldaten, die teils als Flüchtlinge in Europa eingereist sind. Manche der jungen Gotteskrieger kommen auch aus europäischen Metropolen wie etwa aus dem Brüsseler Problemviertel Molenbeek.

 

Arte, 19:40 – 23:25

kreuz und quer - Angeschossen: Malala, das Mädchen aus Pakistan

Dokumentation, AT, 2014
 

Am 9. Oktober 2012 wurde die damals 15-jährige Malala Yousafzai auf ihrem Weg zur Schule von Taliban in den Kopf geschossen. Das pakistanische Mädchen hatte sich für die Bildung junger Frauen in Pakistan eingesetzt und damit den Hass der Taliban auf sich gezogen. Malala war gerade elf Jahre alt, als die Taliban ihre Heimat, das Swat-Tal in Pakistan, besetzt hatten.  Malala ging weiter zur Schule und erklärte sich bereit für den britischen Nachrichtensender BBC einen Blog über das Leben unter den Taliban zu schreiben. Die Taliban sahen in dem Mädchen eine große Gefahr und wollten sie – mittels eines Kopfschusses – endgültig zum Schweigen bringen. Doch Malala überlebte und wurde zu einem weltweiten Star.
 

ORF 2, 22:30 – 23:05

mittwoch, 28.6.

Strahlendes Erbe, teuer bezahlt - Wie Atomkonzerne den Staat schröpfen

Dokumentation, D, 2017

 

Es geht um mindestens 169 Milliarden Euro: Im Dezember hat der Bundestag entschieden, wer die Kosten des Atomzeitalters in Deutschland trägt, für den Rückbau der 27 deutschen Atomstandorte und für die Endlagerung des Atommülls. Eigentlich müssten diese Kosten ausschließlich die Konzerne übernehmen, so gibt es das Atomgesetz klar vor. Doch Bundesregierung und Bundestag befürchten, dass die wirtschaftlich angeschlagenen Energiekonzerne Pleite gehen könnten – und der Staat dann auf den kompletten Kosten des Atomzeitalters sitzenbleiben würde.
 

Phoenix TV, 14:15 – 15:00

WELTjournal Jemen - der Krieg gegen Kinder

Dokumentation, AT, 2017

Das Weltjournal zeigt eine Reportage über den dramatischen Alltag der Kinder im Jemen, die die größten Leidtragenden des Krieges sind und deren Leben von Bomben, Hunger und zuletzt auch noch dem Ausbruch von Cholera geprägt ist.
 

ORF 2, 22:30 - 23:05

WELTjournal + - Blauhelme - Gefährlicher Einsatz für den Frieden

Dokumentation, AT, 2017

Seit die Vereinten Nationen 1945 gegründet wurden, soll die UNO weltweit für Menschenrechte, Entwicklungsarbeit und Friedenssicherung garantieren. In den letzten Jahren waren die Friedensmissionen allerdings immer wieder in der Kritik. Die etwa 125.000 Blauhelm Soldaten sind laut UN-Charta angewiesen, den Frieden zu sichern - nicht aber aktiv in einen militärischen Konflikt einzugreifen. Auch Hunderte Fälle von sexueller Ausbeutung und sexuellem Missbrauch durch Blauhelme werden immer wieder dokumentiert. Das Weltjournal+ zeigt einen Blick hinter die Kulissen der immer zahlreicher werdenden Blauhelm-Einsätze und gibt einen beeindruckenden Überblick über die Herausforderungen dieser weltweit operierenden Mission.
 

ORF 2, 23:05 – 23:50

freitag, 30.6.

makro: Venezuela in der Krise

Dokumentation, D, 2017
 

Die Lage in Venezuela spitzt sich zunehmend zu. Grund dafür ist die schon seit drei Jahren andauernde Versorgungskrise. Zudem verzeichnet das Land derzeit die höchste Inflation der Welt. Vor allem Lebensmittel und Medikamente, die importiert und in Dollar bezahlt werden müssen, sind kaum noch zu bekommen. Antibiotika, Diabetes- und Epilepsie-Medikamente sind bereits knapp. Die Kindersterblichkeit ist deutlich angestiegen.
 

3Sat, 21:00 – 21:30

Baobab auf Youtube  

Kolona Short Film

Kurzfilm, KO, 2012, Regie: Ujkan Hysaj

 

Die Geschichte des Filmes „Kolona“ beruht auf einer wahren Begebenheit aus der Zeit des Kosovokrieges. Sie erzählt das Schicksal einer albanischen Familie, die an der Grenze zu Mazedonien der Willkür serbischer Grenzkontrolleure zum Opfer fällt.
 

In einer der Playlists auf unserem Youtube-Channel

 

Impressum  
BAOBAB
Globales Lernen
Sensengasse 3
1090 Wien
Tel.: +43/1/3193073
Fax: +43/1/3193073-510
email: service@baobab.at
www.baobab.at
DVR-Nr.: 4013104 ZVR: 689430076